I. Allgemeine Bedingungen

Vertragsparteien sind der/die umseitig bezeichneten Pächter und der Verpächter. Die Pächter haften für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag. Beanstandungen jeglicher Art sind durch den/die Pächter unmittelbar nach Übergabe gegenüber dem Verpächter geltend zu machen. Die jeweils gültige Preisliste sowie das Übernahmeprotokoll sind ausdrücklich Bestandteil des Pachtvertrages. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit. Änderungen dieses Pachtvertrages haben nur Gültigkeit, wenn sie vom Verpächter schriftlich bestätigt worden sind.

II. Nutzung des Pachtobjektes:

1. Das Pachtobjekt darf nur von unsrem Fahrer gelenkt werden.
2. Den Anweisungen unseres Fahrers ist unbedingt Folge zu leisten.


3. Das Abspringen während der Fahrt ist strengstens untersagt und führt zu einem Abbruch der Tour.

4. Der/die Pächter verpflichtet/n sich, das Mietobjekt schonend zu behandeln, die straßenverkehrsrechtlichen Bestimmungen stets zu beachten und das Pachtfahrzeug gegen Diebstahl sorgfältig abzusichern. Die Verkehrssicherheit ist während der Pachtdauer regelmäßig zu überprüfen.

III. Pachtpreis, Pachtdauer und Rückgabe

1. Der Pachtpreis ergibt sich aus dem geschlossenen Vertrag.

2. Bei einer Überziehung der Pachtdauer werden pro Stunde 150,- € berechnet. Ausgenommen von dieser Regelung sind besondere schriftliche Vereinbarungen im Vertrag. Das Pachtobjekt ist bei Ablauf der vertraglich vereinbarten Pachtdauer am vereinbarten Übergabeort und zum vereinbarten Zeitpunkt zurückzugeben. Erfolgt die Rückgabe nicht wie vereinbart, so trägt/tragen der/die Pächter die Kosten. Berechnet werden die Kosten vom Ort der vereinbarten Abholung bis zum Fahrzeugstandort und Rückfahrt auf der Basis der gefahrenen Kilometer und des Kilometerpreises gemäß jeweils gültiger Preisliste. Sicherstellungskosten werden gesondert berechnet.

3. Darüber hinaus behält sich der Verpächter Schadenersatzansprüche vor. Bei Vertragsverletzungen durch den/die Pächter ist der Verpächter zur fristlosen Kündigung des Vertrages berechtigt. Bei verspäteter - nicht genehmigter - Rückgabe des Pachtobjektes hafte/t/n der/die Pächter für alle nach Vertragsablauf eingetretenen Schäden an dem Pachtobjekt in voller Höhe, ungeachtet eines Verschuldens und eines vereinbarten Haftungsausschlusses.

IV. Pflichten des Verpächters

Gebrauchstauglichkeit des Pachtobjektes: der Verpächter überlässt dem Pächter ein verkehrssicheres und technisch einwandfreies Fahrzeug nebst Zubehör zum Gebrauch.

V. Verhalten des Pächters bei Unfall und/oder Schäden

Bei Unfällen oder sonstigen Schäden ist/sind der/die Pächter bzw. der das Pachtfahrzeug berechtigterweise Nutzende verpflichtet, unverzüglich die Polizei und den Verpächter zu verständigem, am Unfall/Schadensfall Beteiligte und Zeugen namentlich und mit Anschrift zu notieren und keine Schuldanerkenntnisse Dritten gegenüber abzugeben. Notwendige Bergungsmaßnahmen oder Reparaturen werden in jedem Fall vom Verpächter veranlasst. Der/die Pächter verpflichte/I/n sich, dem Verpächter unverzüglich einen detaillierten Unfallbericht zu erstellen.

VI. Haftung des/der Pächter/s

1. Der/die Pächter haften für alle von ihm/ihnen zu vertretenden rechtlichen, finanziellen und sonstigen Nachteile und Schäden, die während der Pachtzeit am und durch das Pachtobjekt entstehen. Hinzu kommt die uneingeschränkte Verpflichtung zum Ersatz von Wertminderung, Gutachter- und Abschleppkosten sowie des vereinbarten Preises. Darüber hinaus behält sich der Verpächter Schadenersatzanspruch vor.


2. Der/die Pächter hafte/t/n in vollem Umfang für Schäden, die auf Beschädigung, Verunreinigung oder Zerstörung von Sachen Dritter, im Zusammenhang mit der Benutzung des Pachtobjektes nach diesem Pachtvertrag zurückgehen.

3. Der/die Pächter hafte/t/n in vollem Umfang für Schäden am Pachtobjekt, die durch Ladegut entstehen (z.B. durch unsachgemäßes Verstauen der Ladung, und ungenügendem Verschluss).

VII. Zahlungsbedingungen

Es wird eine Pachtvorauszahlung in Höhe von 50% der Pacht- und Nebenkosten erhoben. Die Restzahlung hat 14 Tage vor dem Beginn des Pachttermins zu erfolgen.

VIII. Datenschutz

Der/die Pächter ist/sind damit einverstanden, dass seine/ihre persönlichen Daten vom Verpächter gespeichert werden. Der Verpächter verpflichtet sich, die gespeicherten Daten ausschließlich im Zusammenhang mit dem Pachtverhältnis zu verwenden und Dritten nicht zugänglich zu machen. Die Bearbeitung der persönlichen Daten erfolgt nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Für den Fall, dass bei der Anmietung gemachte Angaben falsch sind, das gepachtete Objekt nicht fristgerecht zurück gegeben wird oder vom/von den Pächter/n ausgestellte Schecks nicht eingelöst oder Wechsel protestiert werden, ist der Verpächter berechtigt, die persönlichen Daten gemäß den Bestimmungen des BDSG an Dritte weiterzuleiten (§§ 27 ff. BDSG).


IX. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Gerichtsstand aller Ansprüche aus diesem Vertrag ist Essen.

X. Eigentumsverhältnisse

Das oben benannte Pachtfahrzeug, darf weder weiter noch untervermietet werden. Das Pachtfahrzeug ist und bleibt Eigentum der unterzeichnenden Verleihfirma, und steht unter verlängertem Eigentumsvorbehalt. Veränderungen am Pachtfahrzeug sind generell zu unterlassen. Beschriftungen und Werbeanbringungen bedürfen generell der schriftlichen Genehmigung des Verpächters.
XI. Schlussbemerkungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit zwischenzeitlich ganz oder teilweise verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Die unterzeichnende Verleihfirma haftet nicht für Erfüllung des Pachtvertrages bei: -Schäden durch höhere Gewalt oder durch Schäden die durch Dritte am Pachtfahrzeug verursacht werden. Jeglicher Schadensersatz ist ausgeschlossen. Jedoch kann ein neuer Pachttermin vereinbart werden, sofern der Pächter vereinbarungsgemäß und vollständig gezahlt hat. Das Mitfahren auf dem Pachtobjekt erfolgt auf eigene Gefahr.




HAUSORDNUNG       AGB       KONTAKT       IMPRESSUM      

© Partybike.de